Rezepte

Zurück zur Übersicht

Scharfe Jalapeno Nachos mit Schangnauer Bergkönigin

Das Edelweiss gehört seit jeher zu den schönsten und sagenumworbensten Pflanzen der Schweizer Alpenlandschaft. Im Bauerngarten von Markus Aegerters Eltern in Schangnau gedeiht die silberne Pracht besonders üppig. Dies inspirierte den innovativen Käsermeister zu einer Kreation, die ebenso von seiner Liebe zur Heimat geprägt ist, wie von der Liebe zum Handwerk. Aus den samtig weichen Blüten wird das Edelweiss-Extrakt gepresst, welches dem Käse seinen Namen und seinen unvergleichlichen Geschmack verleiht: cremig-fein, mild-süss und fruchtig-elegant im Abgang. Ein wahrhaft edler und gleichzeitig bodenständiger Hochgenuss.

Juli 2016, Rezept-Verfasser: Benel Kallen, Culinahrium, 3110 Münsingen BE

Zutaten für 4 Personen:
1 Packung Nacho-Chips
6 Jalapeno-Schoten (scharfe mexikanische Paprikaschote)
200 g Schangnauer Bergkönigin
1 Becher Crème fraîche
Pfeffer, Paprika, evtl. etwas Muskatnuss

Varianten:
zusätzlich feingewürfelten Knoblauch und pürierte rote Bohnen vermengen, wenig gehackten Koriander daruntermischen. Kurz anbraten und unter die Nachos mischen und backen

Zubereitung:
Nachos portionsweise auf feuerfeste Teller verteilen. Schangnauer Bergkönigin grob raspeln. Jalapenos entkernen und in kleine Streifen schneiden, dabei nach Bedarf abschmecken – es kann also auch weniger als im Rezept angegeben verwendet werden.

Auf jeden Nacho-Chips ein bis drei Jalapeno-Streifen legen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Anschliessend im Backofen bei 220 Grad Umluft überbacken bis der Käse verlaufen ist.

Mit einem Klecks Crème fraîche servieren.

Die Nachos werden nach kurzem abkühlen mit den Händen gegessen.

Schangnauer Bergkönigin
Käserei Hohgant, 6197 Schangnau
Geschmack: Crèmig-fein, mild-würzig und fruchtig-elegant im Abgang

Rezept als Download

Käseempfehlung zu diesem Blog